Startseite
    Weihnachtszeit
    Auszeit
    Seelenzeit
    Reisezeit
    Kinderzeit
    Weltzeit
    Zwischenzeit
    Echtzeit
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sonna
   Nur für Florence
   Dunkelland
   Stapelfrau
   Gegen Vorratsdatenspeicherung
   Bildblog



http://myblog.de/zwischenzeiten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kalender-Meise

Ich steh ja total auf Kalender. Also nicht diese Werbegeschenk-Kladden, sondern richtig schöne Buch-Kalender.

Jedes Jahr, wenn in den Geschäften die ersten für das folgende Jahr ausliegen, bin ich sicherlich eine der Ersten, die sich einen mit nach Hause nimmt, Geburtstage der Lieben einträgt, wichtige Telefonnummern aus dem Alten übernimmt, Ferien vermerkt...... und meistens dann doch noch einen schöneren findet und nochmal von vorne anfängt.

Für 2008 habe ich drei Kalender. Einen Familienkalender für die Wand, einen Terminplaner für den Schreibtisch und ein Mini-Büchlein für die Handtasche. Ich bin gespannt, ob ich es im kommenden Jahr schaffe, mal in allen drein wirklich alles einzutragen und mich nicht zu verorganisieren.

Meine Kalender sind alle auch ein stückweit Tagebuch. Und am liebsten betrachte ich sie, wenn das Jahr zu Ende ist. Denn eigentlich bin ich jemand, der zwar auf Kalender steht, aber nicht auf Termine *g*

 

1.10.07 09:58


Schatzsucher

Wenn es leer wird in mir, dann liegt das nicht daran, dass ich wirklich leer wäre. Im Gegenteil, ich bin dann so voll, dass ich nicht mehr durchsteige und die Tür zur Rümpelkammer aufmache, alles unsortiert hinein schiebe, die Türe abschließe und schließlich wieder in einem völlig leeren Raum stehe.

Manchmal öffne ich diese Tür nach langer Zeit wieder und finde zwischen Spinnenweben und Staub kleine Schätze, die ich unbeachtet mit all dem Seelengerümpel weggeschlossen habe. Gepackt von Sehnsucht betrachte ich die kleinen Kostbarkeiten, nehme sie an mich und beschließe, sie mit in das andere Zimmer zu nehmen. Oft genug stehe ich dann im Türrahmen und muss festellen, dass in dem Zimmer in dem ich lebe, kein Platz mehr ist und die Dinge die es füllen zu groß sind, um einfach tauschen zu können.

Also lege ich die kleinen Schätze zurück ins Gerümpel und lausche voller Wehmut, wie hinter mir die Tür ins Schloss fällt.

1.10.07 13:07


Eeene meene....

Mende, Tag sei endlich zu Ende!

*hexhex* 

1.10.07 17:17


Schatzsucher Teil 2

....und manchmal reicht ein Blick von Außen um zu erkennen, dass das Zimmer in dem ich lebe gar nicht so voll ist. Es stehen nur ein paar Kleinigkeiten so ungüstig, dass es so aussieht.

Nach gewissenhaftem Um- und Aufräumen, dürfte sich auch wieder Platz für zumindest einen Schatz zu finden. 

3.10.07 09:18


Post vom Anwalt

war gestern im Briefkasten. Eine kurze Info der Versicherung, dass die Unterlagen nun beim "Versicherten" liegen und eine kurze Bitte um Geduld.

 

3.10.07 09:20


Schatzkiste Musik

3.10.07 13:37


Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm..

ein Schritt zurück und zwei nach vorn? Ja, ich denke schon.

Gestern vormittag habe ich im Internet eine finanzierbare Möglichkeit gefunden, einen anerkannten PR-Berater-Abschluss zu machen, den ich unbedingt haben möchte bevor ich den Schritt in die Selbstständigkeit wage. Und als ich zwischendurch Aufsehe, blinkt mich der Anrufbeantworter an: Der kleine Frosch hat ab November einen Platz im Vorkindergarten.

Ich kann darf und will endlich einen Schritt vorwärts gehen.

 

5.10.07 08:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung