Startseite
    Weihnachtszeit
    Auszeit
    Seelenzeit
    Reisezeit
    Kinderzeit
    Weltzeit
    Zwischenzeit
    Echtzeit
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sonna
   Nur für Florence
   Dunkelland
   Stapelfrau
   Gegen Vorratsdatenspeicherung
   Bildblog



http://myblog.de/zwischenzeiten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Falls Sie sich fragen, wo Ihre Krankenkassenbeiträge landen:

Bei mir!

Aber seien Sie so gut, und lesen erstmal weiter, bevor Sie mich verklagen.

Ich will Sie nicht lange mit meinen Wehwehchen langweilen, deswegen erspare ich Ihnen die Monate vor dem aktuellsten Fall. Dieser könnte etwas unübersichtlich werden. Dafür entschuldige mich im Voraus, möchte jedoch direkt anfügen, dass das in erster Linie daran liegen mag, dass ich selbst nicht mehr so ganz durchsteige.

Also.

Vor einigen Wochen suchte ich meinen HNO auf, weil mir immer wieder schwindelig wurde, ich das Gefühl hatte, mein Hals schwillt äußerlich an. Diagnose: Halsentzündung, Mittelohrentzündung - Antibiotika.

Kurze Zeit schwächten die Symptome ab, verschlimmerten sich aber dann wieder und wurden ergänzt durch plötzlich auftretende Müdigkeit, die mich fast zu lähmen schien. Ich ging zu meinem Hausarzt. Blutbild ergab nichts, außer erhöhten Entzünungswerten. Schilddrüsenultraschall in Ordnung.

Psychosomatisch. Und Kaffee und Nikotinkonsum - damit schickte mich der Hausarzt nach Hause. "Das Leben mit zwei Kindern ist halt sehr anstrengend, Frau Gedöns!"

Die Symptome verschlimmern sich weiter. Wieder zum Hausarzt: "Ja, Frau Gedöns, die Blutwerte waren ja okay." Sprciht er und denkt wahrscheinlich: Was will die denn schon wieder hier?

Er macht ein Ultraschall vom Bauch und dem Herz und will mich wegschicken. Ich bleibe hartnäckig und er überweist mich zum HNO.

Dieser stellt fest: Riesige Lymphknoten im Hals, geschwollene Mandeln (Hausarzt: "Der Rachen ist leicht gerötet"   - ab zum CT um Krebs auszuschließen.

Das CT ergibt viele viele Entzündungen. HNO im Urlaub, Termin zur Besprechung in drei Wochen. Ich telefoniere mit meinem Hausarzt, verordne mir mehr oder weniger selbst ein AB.

Der HNO ist aus dem Urlaub zurück, schaut sich die Bilder an und schickt mich zurück zum Hausarzt. Der soll ein Blutbild machen.

Mittlerweile ist wieder etwas Neues dazu gekommen, mein Kopf kribbelt wie blöde seit 6 Tagen, ich sehe unscharf.

Der Hausarzt fragt mich, was der HNO gesagt hat. Mehr nicht. Ich schildere die neuen Symptome. "Mmmh." Mehr nicht.

Als er mich dann mit ein paar warmen Worten aus der Praxis begleiten will, werde ich ein wenig unsachlich und schleudere ihm energisch entgegen, wenn es nach ihm ginge würde ich jetzt seit Monaten damit rumlaufen in der Annahme ich wäre einfach nur eine gestresste Mutter. Ob er mich weiterhin damit rumlaufen lassen will.

Okay, dann überweist er mich zum Augenarzt und zum Neurologen.

"Gerne. Aber nur, wenn Sie mir schriftl. bestätigen, dass Sie alles hier ausgeschlossen haben, was sie ausschließen konnten." Ne, wollte er nicht (es sei dazu gesagt, er hat nichts! gemacht, um das Kribbeln und die Sehstörung zu hinterfragen. Weder Blutdruck gemessen (Sieht er keinen Zusammenhang), noch nachgefragt.

Gestern war ich dann beim Augenarzt: Kurzes Leuchten in die Augen - ne, da kann ich nichts machen, da muss der Hausarzt Blut abnehmen.

Montag ist dann der Termin beim Neurologen.

Wissen Sie, es tut mir aufrichtig leid, dass Ihre Kassenbeiträge so verplempert werden. Ich persönlich bin ja für eine neue Gesundheitsreform: Ärzte abschaffen, die ihre Praxis nur als Verteilerzentrum für die Kollegen betrachten.

Ärzte abschaffen, bei denen mehr als das Semester "wie erkenne ich einen Schnupfen" nicht hängen geblieben ist.

Aber seien Sie beruhigt. Wenn der Neurologe mich am Monatg wieder zum Hausarzt zurück schickt, bekommt der Arzt nur noch Post von mir, die in Kopie an den Kölner Stadtanzeiger und die Krankenkasse geht.

 

MfG

Ich

 

 

18.8.07 08:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung