Startseite
    Weihnachtszeit
    Auszeit
    Seelenzeit
    Reisezeit
    Kinderzeit
    Weltzeit
    Zwischenzeit
    Echtzeit
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Sonna
   Nur für Florence
   Dunkelland
   Stapelfrau
   Gegen Vorratsdatenspeicherung
   Bildblog



http://myblog.de/zwischenzeiten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zwischenzeit

Anwaltsdeutsch

"Angesichts des positiven Gutachtens von *piep* sind Ihre Erfolgaussichten durchaus gut. Das Gutachten ist widerspruchsfrei, plausibel und sehr ausführlich."

 

Heißt im Klartext: Eine Chance auf Erfolg von 50 / 50 bei einer außergerichtliche Einigung.

 

26.7.07 10:03


14.7.07 14:03


20 gute Gründe gesucht

20 Kilo abzunehmen.

  1. nicht mehr gefragt werden, ob ich ein Kind erwarte
  2. Versandhäuser schicken mir nicht mehr die XXL-Kataloge
  3. meine Gesundheit dankt es mir
  4. ich lebe länger (vorrausgesetzt ich lass dann auch mal das Rauchen sein)
  5. ich komme mir wieder näher
  6. ich kann mich besser leiden
Wem weitere Gründe einfallen, nur her damit ;-)
12.7.07 09:17


Begegnungen

Einige Zeit nach der Geburt meines zweiten Kindes stand eines Abends meine Schwester vor der Tür und riss mich -zunächst gegen meinen Willen- aus meiner Lethargie. Komm, nur ein Glas Maibowle und dann kannst du zurück nach Hause.

Ich begegnete einer Frau, die gut zehn Jahre älter ist als ich und mir während des ersten Glases Maibowle schmerzlich vor Augen hielt, wie mein Leben sein könnte, wenn nicht.... Die ersten Stunden war ich voller Sehnsucht. Ungebunden sein, Leben für den Moment, Leben mit und für Musik. Ein wenig rebellisch, eigen, aber voller Lebenslust und inmitten von Menschen.

Das strahlte diese Frau aus. Und ich fand mich in ihr wieder.

Im Laufe des Abends kippte dieses Bild jedoch. Und hinter dem Strahlen schimmerte mir Traurigkeit entgegen. Sehnsucht nach Beständigkeit, Kindern. Alkoholproblem, Bindungsangst.....

Und als ich letztendlich nach Hause kam, war Ruhe in mir. Die Sehnsucht verflogen und an ihrer Stelle eine stille Zufriedenheit.

Es war, als hätte ich sehen können, wo und wie ich wäre, wenn ich keine Wurzeln gefunden hätte. Wurzeln, die mich manchmal wahnsinnig machen, weil ich den Stillstand nicht ertrage. Die es aber letztendlich auch ermöglichen, zu mir zurück zu kehren und Ruhe zu finden.

 

Letztes Wochenende begegnete mir wieder eine Frau, die gut 10 Jahre älter ist als ich.

Diesesmal hatte mir die Sehnsucht ein Schutzschild um den Körper gespannt: Sprich mich nicht an! inklusive.

Sie sprach mich an und erzählte mir von sich.

Erstaunt lauschte ich ihr und erkannte mich wieder. Als sie so alt war wie ich, ein ähnliches Schicksal. Ebenfalls das Loch im Bauch, das gefüllt werden wollte.

Heute voller Lebenslust, Energie, Ausstrahlung, Wärme und Offenheit.

Und wieder wurde meine Sehnsucht gestillt: Dieses mal mit Hoffnung.

10.7.07 08:45


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nach durchwachsenen Tagen, in denen Regenwolken & Sonnenstrahlen sich erbitterte Machtkämpfe geliefert haben, sieht es heute so aus, als würde langsam die Sonne wieder Oberhand gewinnen.

Durch den ständig wieder kehrenden Regen sind Bäume, Wiesen und Büsche grüner als den Frühling hindurch. Wie angeschwollen kommt mir die Welt vor, wenn mein Blick aus dem Fenster wandert.

Das Fenster im Wohnzimmer steht auf kipp. Ebenso das neben mir im Esszimmer. Und so zieht von Zeit zu Zeit ein leichter Windzug um mich herum, kühlt für einen kurzen Moment mein Gesicht um sich schließlich irgendwo im Raum aufzulösen.

 

Zufriedenheit durchströmt mich. Fast traue ich mich nicht, dieses Gefühl beim Namen zu nennen. Weiß ich doch, wie zerbrechlich es ist.

Hinter mir liegt eine Zeit der Veränderung. Erstaunt erkenne ich, dass nicht nur meine Kinder sich so schnell entwickeln und verändern, sondern an und mit ihnen auch ich immer wieder Entwicklungsphasen durchlaufe.

Träume sind erwacht, Lebensziele ausgegraben.

Neben beruflicher Weiterentwicklung sollen bis zu meinem 30. Geburstag in etwas mehr als einem Jahr mindestens 20 kg weniger mein Leben erleichtern.

Neue alte Ziele. Und es fühlt sich so an, als würde ich es endlich schaffen können hinter die Gummiwand zu gelangen, die mich seit Jahren immer wieder zu Punkt Null zurück titscht.

Ich glaube, es kann losgehn. Das Leben, wie ich es wollte.

 

7.7.07 10:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung